Donnerstag, 29. August 2013

USA: we feel deLIGHTed--oder: wie viel Spiel mit dem Licht wir in NY sahen




Es ist wieder Donnerstag und in diesem Monat haben wir die Themen zur 
Havelmännchen`s Flashback-Kolumne
sagen wir mal "adoptiert" ;)


Nach "the big blue" (am blue apple ;), "the big wet" (ganz am Ende des posts)
und "the big luck" (Herzhüpfer-NY-Erinnerungen)
 lautet heute das Thema:
"the big light"

Die Faszination, wie das Sonnenlicht in New York den vor sich hin trottenden
Touri plötzlich in einer der vielen schattigen Strassenschluchten in helles
Sonnenlicht taucht, wird auf diesem Bild deutlich:

An vielen Strassenecken bleibt man stehen, streckt den Kopf in den Nacken und beobachtet
aus der Käferperspektive, wie es sich anfühlt...so klein zu sein, nur so ein kleines Stück
Himmel zu sehen ...und nur anhand der Spiegelung des Sonnenlichtes zu errätseln, aus welcher
Richtung die Sonne denn im Moment scheint.




Eine Lichtspiegelung in der St. Paul’s Chapel (Manhattan) erhellt hier einen Bilderrahmen,
der an den dunkelsten und traurigsten Moment der jüngeren amerikanischen
Geschichte erinnert. Es stehen alle Namen der vielen am 11.9.2001 im WTC getöteten 
Menschen daringeschrieben zum ewigen Gedenken.

Immer wieder machten wir große Staune-Augen, ähnlich groß und rund wie die 
Sonnenbrillen-Gläser vom Havelkerl, in denen sich hier gerade das Empire State Building 
spiegelt. Wir hatten ja das Glück während unseres Aufenthaltes Dauersonnenschein
zu genießen, was solche Spiegelungsbilder förderte.

Aber streckenweise (eigentlich jeden Tag zwischen 10 und 19 Uhr) war dieser Dauersonnenschein
--the big light--echt einfach too big, soll heißen zuu heiß, weshalb solch malerische einzigartige
Panorama-Erste-Reihe-Sitzplätze in dieser Zeit einfach unbenutzt blieben.


Wir taten gut daran diesen Ausblick aus ein wenig größerer Entfernung, dafür aber 
mit nem kühleren Kopf, zu genießen. Deshalb quetschten wir uns auf das einzige 
Fleckchen Wiese, das schattig war. Dort haben wir den Anblick der Skyline
von Manhattan eine ganze Weile genießen und auskosten können.

the big apple in big (sun)light--unforgettable!



delighted greetings von Daniela


luzia pimpinella BLOG | beauty is where you find it #74 ein wöchentliches fotografie projekt | a weekly photography challenge

Kommentare:

  1. Tolle Fotos! Die Brillenspiegelung ist klasse... hach - ich habe schon bei Deinen letzten NY Fotos NY-Weh bekommen und heute ist das nicht anders...Liebe Grüße, Anette

    AntwortenLöschen
  2. Wow,Wow,Wow! Was habe ich die Bilder gerade wieder genossen ;o), herzlichen Dank dafür!Ganz viele, liebe Grüße,Petra

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Eindrücke...da möchte ich auch UNBEDINGT mal hin...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  4. haaaa...ich liebe diese stadt ♥
    danke für die tollen bilder :)

    GGLG,
    jules

    AntwortenLöschen
  5. unverkennbar, der Blick nach oben! herzliche Grüsse!

    AntwortenLöschen
  6. Coole Bilder aus genialen Blickwinkeln
    LG Claudia

    AntwortenLöschen
  7. Hach, die Bilder sind alle ganz wunderbar... Mal wieder!
    Liebe Grüße, Änni

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...