Samstag, 9. November 2013

USA: we feel amused oder wie viel Verrücktheit ist gesund?


Havelmännchen`s Flashback-Kolumne

Anlässlich der Wahl des neuen Bürgermeisters von New York  in dieser Woche,
führen wir unsere Kolumne über diese "verrückte" Stadt mal fort.
Hier (*klick*) seht ihr die bisherigen Beiträge.

Amüsiert schmunzelnd und auch mal kopfschüttelnd sieht man uns so manches Mal
durch New York laufen, Ungläubigkeit über die ein oder andere
Verrücktheit, zu der die Mega-City und ihre Bewohner fähig sind.


Am Time Square ist es zum Beispiel schwer sich für eine Richtung zu entscheiden...
ja was denn nun: recht rum nicht erlaubt, aber es gibt nur den einen Weg als Einbahnstrasse ;)


 Hunter? Hunter?? Who the heck is Hunter?????
Die Teenies sind jedenfalls verrückt nach ihm vor einem TV-Sender-Gebäude.
Wir fanden heraus: es handelte sich um Matthew Alexander Hunter Correa, genannt
Matt Hunter, zarte 15 Jahre und als "Latino Justin Bieber" betitelt. CRAZY!


 Im Centrakl Park kann man sich für einen Dollar einen Witz mit Lachgarantie kaufen!
Gacker, allein das Schild hat uns schon zum Lachen gebracht ;)


 Auch schön: New Yorker, der meint. dass er aus dem Orbit stammt, grins!


 Verkaufsstände auf den Strassen gibt es in NY ja überall; 
manche verkaufen auch verrückte Sprüche!


 Hübsch oder hässlich oder einfach nur etwas verrückt; Wandmalerei bei Chinatown:


 Sehr cool verrückt fand ich diesen feinen Laden, in dem der Boden erstmal mit der
Gießkanne bewässert wird. Aus Coolness oder zur allgemeinen Abkühlung in der Sommerhitze??
Who knows, wir haben nicht gewagt zu fragen ;)

 Aber den Vogel an Verrücktheit abgeschossen hat eindeutig eine Dame im Central Park,
die ihren pink eingfärbten kleinen Doggie dort zur Schau stellte. Mehr verrückt geht nicht!

Alles in allem fühlten wir uns aber sehr wohl in New York, auch wenn die Frage
"Wohnen hier eigentlich auch ganz normale Leute" vom Havelfräulein uns erstmal
eine ganz kleine Weile stutzen ließ :D


verrückte Grüße von Daniela



Kommentare:

  1. Um Himmelswillen...der arme Hund...ich beginne auch gerade daran zu zweifeln, ob es auch normale Menschen gibt...in NY...grins...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Daniela,
    was für ein genialer post! Mir haben eure zusammen gesammelten NY Verrücktheiten total gut gefallen, herzlichen Dank dafür! Ganz viele, liebe Grüße,Petra

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...